Standorte für die Online Ausbildung

Simone Liebegut Standort

Simone Liebegut - Standort: Welver

Geboren wurde ich am 26.08.1977 in Lünen. Im Laufe meines Lebens hatte ich immer wieder Kontakt zu Pferden. Als ich einer Freundin mit ihren Pferden half (Wiesen- und Stallarbeiten, Ponys bewegen), habe ich meine Tinker-Stute Blue kennen gelernt und letztlich von der Freundin abgekauft.
Jetzt hatte ich ein älteres, recht unbewegliches Tier und ich nur rudimentäre Erfahrungen. Gemeinsam mit anderen Interessierten haben wir verschiedene Trainer und Methoden probiert, bis ich schließlich bei der akademischen Reitkunst® nach Bent Branderup ankam. In diesem Sinne arbeite ich meine Tiere.
Ich habe erfolgreich das Studium der Erziehungswissenschaft, Soziologie und Psychologie absolviert. Während des Studiums habe ich in einem Wohnheim für Kids mit Behinderungen gearbeitet. Dies habe ich noch einige Zeit nach Beendigung des Studiums fortgeführt.
Ich habe, und tue dies noch heute, für einige wenige Träger als Sozialpädagogin mit Leitungsfunktion gearbeitet. Nebenbei habe ich dann meinen Heilpraktiker für Psychotherapie absolviert und kurze Zeit später die Ausbildung zur Reittherapeutin.

Bettine Rust

Bettina Rust - Standort: Salzgitter

Mein Name ist Bettina Rust, ich bin Jahrgang 1960 und lebe mit meinem Lebensgefährten, drei Hunden und 13 Pferden (11 Islandpferde und 2 Shettys) auf einem kleinen Resthof in Salzgitter. Unsere 5 Kinder sind alle erwachsen und wohnen nicht mehr bei uns im Haus. Nach meinem Abitur in Hamburg habe ich ein Studium im Fach Kommunikationswissenschaften mit den Nebenfächern Pädagogik und Psychologie in München abgeschlossen. 2009 habe ich einen Kurs zum Erziehungslotsen in Salzgitter absolviert und danach einige Kinder in sozialschwachen Familien unterstützt. Seit 2010 betreue ich ein Integrationskind (ADHS, Asperger Syndrom, autistische Züge) in der Schule. Auf die Idee, eine Ausbildung zur Reittherapeutin zu machen, brachten mich die Erfolge, die wir mit Zoe, dem kleinen Patenkind meiner Tochter, hatten, wenn wir sie immer mal wieder auf unsere Pferde gesetzt haben. Zoe hat eine linksseitige Hemiparese und das Reiten half ihr von Anfang an in vielen Dingen sehr, wie z.B. ihren Gleichgewichtssinn zu verbessern. Auch die Rahmenbedingungen auf unserem Hof sind gegeben: Wir haben eine kleine Bewegungshalle, einen großen beleuchteten Reitplatz und einen Roundpen. Vier unserer Islandpferde werden mich in der Therapie unterstützen. Sie alle sind ausgeglichen, ruhig, sehr menschenbezogen und haben Spaß an der Arbeit. Mein Therapieangebot richtet sich vornehmlich an Kinder, Jugendliche und „leichte“ Erwachsene (bis ca. 80kg) mit Beeinträchtigungen jeglicher Art. Neben Kindergeburtstagen werden wir auch Ferien-Tagesfreizeiten für Kinder anbieten. Wir sind täglich in Therapien für Hospitanten, Studenten oder Praktikanten zur Verfügung.
Petra Ohneberg1

Petra Ohneberg - Standort: Idstein

Mit ihrem Hof ist es Petra Ohneberg gelungen einen Ort der Begegnung zu schaffen, eine Plattform für Mensch und Pferd im Einklang mit der Natur. Petra Ohneberg ist eine Aussteigerin. Bevor sie 2009 den Hof übernahm, war sie in der Bankenbranche in Frankfurt tätig. Seitdem unterrichtet sie Kinder, Jugendliche und Erwachsene in ganzheitlichen Pferdekursen, welche die Persönlichkeit des Menschen und das Wesen des Pferdes zueinander führen. Ihr erstes Pferd, genannt Matrei, bekam Petra Ohneberg im Alter von 14 Jahren geschenkt. Bis heute ist Matrei ihr stetiger Begleiter. Durch ihn hat sie erkannt, wie positiv ein Pferd auf die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit wirken kann. Mit dem Ziel, ihren Erfahrungen ein theoretisches Fundament zu geben, absolvierte sie 2015 eine Ausbildung zur Reittherapeutin in Werl, Nordrhein Westphalen. Ihr Herz schlägt für die psychologische und pädagogische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Einklang mit der Natur und den Pferden. Petra Ohneberg vereint ihre Begeisterung, ihr Wissen und ihr Talent auf dem sich immer weiter entwickelnden Pferdehof Wörsbachtal. Seit 2016 ist sie in Kooperation mit Heilpferde GmbH tätig. Hier gibt sie ihr Wissen um die artgerechte Pferdehaltung auf ihrem Hof und die heilsame Arbeit mit Pferden an Studenten zum Reittherapeuten und an Auszubildende zum Reittherapeutischen Begleiter weiter.
Brigitte Krämer

Brigitte Krämer - Standort: Koblenz

Ich war schon immer von Pferden fasziniert. Ihre Fähigkeit auf uns einzugehen und unsere innere und äußere Haltung zu spiegeln machen diese Tiere für mich sehr wertvoll für die Arbeit mit Menschen. 1991 im Alter von 13 Jahren bekam ich mein erstes Pferd, meine Liesel. Da ich gerne von Kindern umgeben bin machte ich nach dem Schulabschluss eine Ausbildung zur Erzieherin. Anschließend machte ich noch eine Ausbildung zur Reittherapeutin und gründete die LieBri Reittherapie. Auf der Suche nach einem Ausgleich zu der anstrengenden Arbeit als Therapiepferd stieß ich schließlich auf die Trainingsmethode der Dualaktivierung nach Michael Geitner und machte 2007 meinen Trainerschein. Seit 2012 bin ich Trainerin der Stufe II und habe den Zusatz Equikinetic und Equiplace. Zur Zeit besitze ich 7 Therapiepferde mit denen ich und mein Team bei uns auf dem Rosenbornhof in Koblenz-Rübenach arbeiten. Unsere Klienten sind sowohl Kinder als auch Erwachsene und unser therapeutischer Schwerpunkt liegt in der psychischen/pädagogischen Arbeit.

Nadine Ullrich

Nadine Ullrich - Standort: Tiefenstockheim

Ich wurde 1975 in Ochsenfurt geboren und bin Heilpraktikerin beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie und Reittherapeutin. Sowohl die Weiterbildung in Klientenzentrierter Gesprächstherapie nach Carl R. Rogers, als auch meine Ausbildung zur Cardea Therapeutin sind weitere Eckpfeiler auf meinem Weg Menschen umfassend begleiten und unterstützen zu können. Seit meiner Ausbildung zum Pferdewirt/Schwerpunkt Reiten (1995) habe ich eigene Pferde, mit denen ich unter anderem im Turniersport aktiv war.

Die Riedmühle bietet nicht nur meinen Pferden eine sehr artgerechte Haltung, sondern gewährleistet auch optimale Bedingungen für das Therapeutische Reiten. So lassen die großzügige, helle Reithalle und der ruhig gelegene Außenreitplatz auch bei schlechten Witterungsverhältnissen die therapeutische Arbeit mit dem Pferd angenehm und abwechslungsreich gestalten. Die Reitanlage liegt mitten im Grünen und bietet daher auch viele Möglichkeiten für ausgiebige Ausritte und das Erleben von Pferd und Natur. Da auf der Riedmühle kein Pensionsbetrieb/Reitbetrieb im klassischen Sinne stattfindet, ist die notwendige Ruhe vorhanden um völlig ungestört mit den Klienten und Pferden arbeiten zu können. Für Praktikanten/Hospitanten gibt es die Möglichkeit auf der Anlage eine kleine Ferienwohnung zu beziehen, oder beispielsweise im 3km entfernten Weinörtchen Seinsheim in einem Hotel/Ferienwohnung zu übernachten.

Die Klienten, die bei uns Unterstützung finden, sind Erwachsene und Kinder mit körperlichen, geistigen, seelischen oder sozialen Schwierigkeiten unterschiedlichster Ausprägung. Momentan stehen 7 Pferde für das Therapeutische Reiten zur Verfügung. Um für jeden Klienten den passenden tierischen Co-Therapeuten wählen zu können, sind diese sehr unterschiedlich in Größe, Gangbild und Charakter.

Seit Januar 2017 unterstütze ich das Heilpferde Team bei der praktischen Ausbildung der angehenden Reittherapeuten. Sehr gerne gebe ich hierbei mein Wissen und meine Erfahrung weiter und freue mich auf die gemeinsame Zusammenarbeit.

Weitere Informationen über meine Arbeit, die Pferde und mich findet Ihr unter: www.die-riedmuehle.de 

Angela Zbinden

Angela Zbinden – Standort Lyss (Bern, Schweiz)

Ich wurde 1975 geboren, bin glücklich verheiratet und Mutter von 3 wunderbaren Kindern. Ursprünglich komme ich aus dem kaufmännischen Bereich aber für mich stand schon immer fest, dass ich eines Tages eine andere Richtung einschlagen werde. Seit meiner frühsten Kindheit bin ich mit Pferden in engem Kontakt und als ich dann vor 10 Jahren zwei super brave Isländer hatte, entstand  der innige Wunsch eines Tages als Reittherapeutin tätig zu werden. Leider wurde damals eine pädagogische Grundausbildung vorausgesetzt und so legte ich meinen Traum wieder ad acta bis ich vor 2 Jahren zum ersten Mal von den Heilpferden hörte und mit großer Freude festgestellt habe, dass die Ausbildungslehrgänge auch für Quereinsteiger angeboten werden. Mein Herz hüpfte wie wild. Ich nahm an der nächsten Infoveranstaltung teil und entschied mich natürlich prompt, diese Ausbildung zur Reittherapeutin zu absolvieren. Mir war klar, dass die Arbeit mit Mensch und Pferd für mich der einzig richtige Weg war und habe durch diese wertvolle Ausbildung das nötige Know-how und Werkzeug an die Hand erhalten, das mir bis dahin gefehlt hat. Zusätzlich absolvierte ich die Ausbildung zum pferdegestützten Coach, in der ich lernte, effektive Kurzzeitcoachings durchzuführen. Nach Abschluss beider Ausbildungen und trotz anfänglicher Zweifel sah ich meinen Weg ganz klar vor mir. So folgte ich meinem Herzen, kündigte meine Teilzeitstelle im Büro und habe den Sprung in die Selbständigkeit gewagt. Auf dem Hohlenhof in Lyss biete ich heilpädagogisches Reiten und Reittherapie an und im Islandpferdezentrum Solfaxi in Münsingen führe ich pferdegestütze Seminare für Teams und Unternehmer durch. Der Hohlenhof liegt zwischen Bern und Biel in einem wunderschönem Naturgebiet. Die naheliegende Halle und das neu erstellte Roundpen sorgen dafür, dass wir je nach Wetterlage draußen oder drinnen arbeiten können. Abwechslung ist hier die Devise! Momentan stehen 3 Pferde für die Reittherapie zur Verfügung welche allesamt sehr viel Freude im Umgang mit Kindern haben und mir als sehr zuverlässige Partner zur Seite stehen. Sie genießen täglichen Weidegang mit viel Auslauf und Abwechslung und es ist mir wichtig, dass für ihr Wohl gesorgt ist. Der Schwerpunkt meiner reittherapeutischen Arbeit liegt hauptsächlich bei Kindern mit ADHS, Traumata oder dem Asperger-Syndrom. Wir bauen spielerisch das Selbstvertrauen und den Glauben an sich selbst und seine Fähigkeiten auf und stärken gleichzeitig die eigene Persönlichkeit, damit die Kinder selbstbewusst den Alltag meistern können. So genießen die Kinder die freundliche, entspannte und positive Atmosphäre auf dem kleinen Hof. Es erfüllt mich jedes Mal mit großer Freude, wenn ich die kleinen und großen Erfolge sehe und in glückliche Gesichter schauen darf. Ich bin dankbar, dass ich eine so erfüllende Tätigkeit ausüben darf und gebe gerne auch Ihnen Einblicke in mein tägliches Tun.
Ann-Kathrin Osterkamp

Ann-Kathrin Osterkamp – Standort Lindern

Mein Name ist Ann-Kathrin Osterkamp ich bin am 03.09.1990 in Oldenburg geboren und wohne in Lindern (Old.). Schon meine Kindheit verbrachte ich auf unserem Ausbildungsbetrieb für Pferde, den mein Vater und mein Bruder mittlerweile gemeinsam mit ca. 90 Pferden führen. Zum Stall gehören zwei Hallen, mehrere Stallungen, Weiden, Paddocks, Offenställe und ein großer Außenplatz.

Schon während meiner Ausbildung zur Erzieherin wurde mir früh klar, dass ich später meinen Beruf und mein Hobby verbinden möchte. Dies verstärkte sich nochmals als ich erstmals während meines Praktikums mit zum therapeutischen Reiten fahren durfte. Von da an war klar, wie ich Hobby und Beruf verbinde. Nachdem ich meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen habe, arbeitete ich ein Jahr in einem Mädcheninternat, anschließend drei Jahre in einem städt. Hort und zurzeit im städt. Kindergarten als Gruppenleitung und stellvertretende Leitung der Kita. Auch in diesen Jahren wuchs der Wunsch immer weiter, Reittherapeutin zu werden und seit Anfang 2018 habe ich es geschafft: „Ich bin Reittherapeutin der Heilpferdefamilie!“

Ebenfalls absolvierte meine Mama, Hildegard, die Ausbildung zur reittherapeutischen Begleiterin und somit bilden wir gemeinsam mit unseren zwei Ponys das TRAO-Team (therapeutisches Reiten Ann-Kathrin Osterkamp).

Mein Ziel ist es, mit Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter zu arbeiten, dennoch bin ich nicht darauf spezialisiert und würde auch mit älteren Kunden arbeiten. Ebenso bin ich noch nicht auf bestimmte Krankheitsbilder festgelegt.

In meiner Arbeit als Erzieherin hat es mir schon immer Freude bereitet, Praktikanten anzuleiten und ihnen neue Möglichkeiten aufzuweisen. Deshalb freue ich mich auf die Arbeit an den Präsenztagen mit den Onlinestudenten, ihnen vieles zu zeigen, sie zu unterstützen und auf ihre spätere Arbeit als Reittherapeut/in vorzubereiten.

Claudia Gellrich

Claudia Gellrich – Standort OT Schlettau

Mein Betrieb befindet sich in Mitteldeutschland, in Sachsen-Anhalt, unweit von Halle an der Saale. Ich habe seit meiner frühesten Kindheit mit Pferden Kontakt und mein Hobby mit meinem Beruf verbunden. Als Erzieherin und Lern- und Spieltherapeutin habe ich täglich mit Menschen zu tun, die die Herausforderungen des Alltags nicht ohne Begleitung meistern. Hier kann der Einsatz von Tieren Brücken bauen und kreative sowie anwendbare Lösungsansätze schaffen. Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt in dem therapeutischen Arbeiten mit Menschen in besonderen Lebenssituationen (hier speziell im Schaffen einer Basis zwischen Mensch und Pferd, in dem Abbau von Ängsten, dem Vertrauens-/ Selbstvertrauenserwerb und in der Freude am Erlebnis „Tier“) und der Ausbildung von Therapiepferden. An vier Tagen in der Woche (Montag, Mittwoch, Freitag, Samstag) arbeite ich therapeutisch mit meinen Pferden. An diesen Tagen besteht für Heilpferde-Studenten die Möglichkeit, mich bei meiner Arbeit zu begleiten, sich auszuprobieren und in Erfahrungsaustausch und Anleitung zu erlangen. Vom Basiswissen bis hin zu vertiefenden Fachbereichen rund um das Thema Pferd besteht die Möglichkeit der Wissensaneignung. Projekte und Seminare sind nach vorheriger Absprache möglich. Die Vermittlung und Ausbildung von Therapiepferden kann ich übernehmen. Wanderritte und die Möglichkeit zur Übernachtung auf meinem Hof bestehen für bis zu drei Personen. Die Übernachtung mit Selbstverpflegung kostet 25 Euro pro Nacht und Person, weitere Vereinbarungen, z.B. das Unterstellen von Pferden sind mit Absprache möglich. Ehrenamtlich leite ich den Verein „Furys Sanatorium“ e.V., der Pferde in Notsituationen aufnimmt und alle Bereiche vom Tierarzt bis Hufschmied und Weitervermittlung organisiert.
Lena Kaiser

Lena Kaiser - Standort Werl

Wie das Schicksal es wollte, bin ich über ein Praktikum für mein Studium zu den Heilpferden gekommen. Ich studiere soziale Arbeit und Sozialpädagogik an der Saxion University in Enschede. Schon während meines Praktikums bekam ich die Möglichkeit, die Ausbildung zur Reittherapeutin zu absolvieren. Außerdem hatte ich die Gelegenheit, an den Standorten in Werl und Hamm viel über diese wunderbare Arbeit mit Menschen und Pferden zu lernen. Da ich selbst seit meinem 6. Lebensjahr voltigiere und einen Hund habe, weiß ich, was für einen besonderen Einfluss Tiere auf die Entwicklung und das Wohlbefinden des Menschen haben. Sie erreichen eine Ebene, zu der viele Menschen keinen Zugang haben. Aus diesem Grund habe ich mich für diesen Beruf entschieden und möchte meine Begeisterung an andere weitergeben.Ich leite seit Sommer 2017 den Standort in Werl, an dem ich freitags auch als Präsenzpartner für die Onlineteilnehmer zur Verfügung stehe. Außerdem bin ich zuständig für die Betreuung der Kooperation mit dem Berufskolleg in Menden und biete die Ausbildung zum reittherapeutischen Begleiter an.Unser Standort in Werl-Blumenthal ist ein kleiner, privater Hof mit drei Pferden. Dieser befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Autobahnkreuz Werl und hat einen fantastischen Ausblick von der Haar in Richtung Ruhrgebiet zu bieten. Dort stehen unsere zwei Therapiepferde Billy und Ghino, die den Großteil der Zeit ihre wohlverdiente Rente auf der Weide und bei gemütlichen Spaziergängen genießen. Jeden Freitag begrüßen sie dann gut erholt ihre Kunden auf dem Reitplatz direkt am Stall. Bei schlechtem Wetter sind sie freitags in einer großen, hellen Reithalle im angrenzenden Dorf zu finden. Aufgrund ihres Alters arbeiten sie nur noch mit leichten Kindern mit körperlichen, psychischen und sozial-emotionalen Auffälligkeiten. Neben ihrer geduldigen und unerschrockenen Art in der Arbeit mit den Kunden sind die beiden Rentner auch hervorragende Lehrer, wenn es darum geht reittherapeutische Begleiter und Reittherapeuten auszubilden.

Rahel Werfeli

Rahel Werfeli – Standort Ormalingen (Baselland, Schweiz)

Nach der Schule machte ich eine Ausbildung in der Pflege, was in mir immer mehr das Interesse an der Zusammenarbeit mit Mensch und Tier weckte. Durch mein zweites Kind (Tochter) wurde dieses Interesse verstärkt. Da sie meine Liebe zu den Pferden mit mir teilte, machte ich mich durch ein Inserat über Facebook auf die Suche nach einem Pony. Auf mein Inserat kamen viele Angebote und darunter auch das Angebot von der Lehrerin und Pädagogin Sabine Breitenstein. Frau Breitenstein gründete die Firma Du Little Garden und machte eine zusätzliche Ausbildung zur Tiergestützten Therapeutin. Bevor sie mich kennen lernte, lebten in ihrem Du Little Garden bereits viele Tiere wie die Schweinchen Emma und Willy oder Ziege Romeo und seine Ziegenfreunde sowie viele Kaninchen, Meerschweinchen Hühner und so weiter. Auf der Nachbarweide stand ganz alleine das Pony Max, das beinahe jeden Tag am Zaun stand und zu Frau Breitenstein in den Du Little Garden schaute. Der Gedanke, dieses Pony zu kaufen, ließ Frau Breitenstein nicht mehr los. Kurz darauf sah sie mein Inserat, rief mich an und erzählte mir von ihrer Firma, der Idee dahinter und von Pony Max. Noch etwas skeptisch ging ich ins Nachbardorf, um mir das ganze mal anzusehen. Bei unserem ersten Treffen sagte mir Frau Breitenstein, dass sie Max kaufen wolle und fragte mich gleich, ob ich etwas mit ihm machen würde. Ich konnte nur ja sagen und begann ziemlich bald damit aus einem rohen Pony mit viel Arbeit ein Kinderreitpony zu machen. Natürlich konnte Max nicht alleine bleiben und wir machten uns auf die Suche nach einem Gefährten für ihn. Ziemlich bald stießen wir dann auf das Mini-Shetlandpony Ida. Bei unserer ersten Begegnung stand Ida mit ihren Schwestern auf einer großen Weide. Ich fasste sofort das Mini-Shetlandpony Hope ins Auge. Die kleine Schimmelstute wuchs mir gleich ans Herz. woraufhin Frau Breitenstein beschloss, Ida und Hope zu kaufen. Allerdings ließ ihr der Gedanke keine Ruhe, dass wir Idas Schwester Ihria dort gelassen haben. So wurden aus einem Gefährten für Max plötzlich drei. Unsere Ponys waren beliebt und die Nachfrage fürs Reiten groß. Also kam auch bald die Frage von Frau Breitenstein, ob ich auch Interesse hätte, mich weiterzubilden. Ich machte mich also auf die Suche nach Weiterbildungsmöglichkeiten, um in ihrem Du Little Garden kompetenter mitarbeiten zu können. Bald schon stieß ich auf die Ausbildung der Heilpferde zum Reittherapeuten. Nach reichlichem Informieren befand ich diese für die optimale Weiterbildung, um unseren bereits bestehenden und zukünftigen Kunden das weiter zu geben und zu vermitteln, was in unserem Sinne steht.

Kooperationspartner

Im Rahmen der Expansion der Heilpferde GmbH national und auch international freuen wir uns, etablierte und erfahrene Fachleute und ReitTherapeuten in ganz Deutschland gefunden zu haben, die gemeinsam mit uns nach den Konzepten und dem Leitbild der Heilpferde lehren, Unterrichten, dozieren, Praktika anbieten, Kurse und Seminare geben, betreuen und einen Ort des Lernens für unsere Studenten bieten. 
Jeder unserer Kooperationspartner arbeitet nach eigenen Schwerpunkten, mit unterschiedlicher Klientel, mit unterschiedlichen Tieren. 
Wir bieten somit ein Potpourri von Möglichkeiten für unsere Studenten während ihrer Ausbildung zum ReitTherapeuten. 
Ergänzend dazu bietet jeder unserer Kooperationspartner zusätzlich eigene Kurse und Seminare an. 
Setzen Sie sich zur Terminabsprache direkt mit ihm persönlich in Verbindung! Er freut sich, Sie begrüßen zu dürfen.

SteinburgSanderLVM

Carsten Sander

Carsten Sander Jahrgang 1972 geboren in Wuppertal Bachelor of Insurance Management Experte Betriebliche-Altersvorsorge IHK Spezialisierung auf gewerbliche Risiken Versicherungen dienen dem individuellen Schutz. Einige Versicherungen sind unverzichtbar, hingegen können andere unter Umständen nur Geld kosten. Im Einzelfall gilt es, sorgsam abzuwägen, welches Risikomanagement dem individuellen Schutzbedürfnis Rechnung trägt und welche Leistungen vermutlich überflüssig sind. Wir analysieren mit Ihnen den Versicherungsbedarf individuell und helfen Ihnen, Sie für die Zukunft sicherer und effektiver aufzustellen.
steinburgsanderlvm2

Matthias Steinburg

Geboren 1968 in Wuppertal
KFZ Flottenmanagement
Spezialist für Krankenversicherungen
“Vertrauen Verbindet”  ist seit mehr als 25 Jahren die Leitphilosophie hinter seiner Beratung. Er schafft es immer wieder, dieses hoch komplexe Thema „Versicherungen“ dem Laien auf verständliche Art und Weise näher zu bringen. Dabei ist ihm besonders wichtig, dass er für seine Kunden da ist, wenn sie ihn brauchen. Nur so kann dauerhaftes Vertrauen entstehen.